Militia Caelestis eingestellt

Der Inhalt unter der Domain www.militia-caelestis.de wurde entfernt und die Domain zu einem Redirect hierher umfunktioniert.

Ich hatte keine Zeit mehr die Seite sowohl quelltexttechnisch als auch inhaltlich auf dem Laufenden zu halten, daher habe ich mich dazu entschlossen, den bisherigen Inhalt restlos zu entfernen.

Die Domain werde ich weiter halten und eventuell werde ich zu einem späteren Zeitpunkt ein neues Portal aufstellen.

Der Unterschied zwischen Theorie & Praxis

Wer in den letzten Wochen meinen Blog und meine Projektseiten aufmerksam besucht hat, wird festgestellt haben: da ist ja gar nichts los. Das liegt vor allem daran, dass ich mir vorgenommen habe, das neue Foren-Script für das Militia-Caelestis-Projekt ausschließlich vollständig zu releasen. Und das, obwohl es mir unter den Fingernägeln brennt, meine Fortschritte jetzt schon vorzustellen.

Im Zuge der Entwicklung des neuen Forums bin ich mehr oder weniger unbemerkt in eine kleine Falle bezüglich PHP getapst. Ohne mich explizit damit zu beschäftigen, habe ich PHP-Funktionen verwendet, die erst ab PHP 5.3 verfügbar sind. In meiner lokalen Testumgebung habe ich das nicht weiter bemerkt, da dort immer die aktuellste PHP-Version läuft. Verwendet habe ich dabei genauer gesagt neuere Features bei der Klassen-Vererbung. Diese erleichtern meine Arbeit ungemein, sodass ich sie nicht wieder entfernen möchte, zumal ein Verzicht bedeuten würde, dass ich eine nicht weiter quantifizierbare Menge an Aufwand hätte. Der für mich einfacherere Schritt war es daher, meine PHP-Version auf dem Live-Server einfach zu updaten. Tja, und damit nahm das Unheil seinen Lauf.

„Der Unterschied zwischen Theorie & Praxis“ weiterlesen

jQuery Accordion/Tab durch BBCode

In den letzten Wochen habe ich beim Erstellen neuer Beiträge für mein Militia-Caelestis v2 Projekt immer wieder festgestellt, dass ich nicht nur in den Modulbereichen auf jQuery zurückgreifen möchte (dort geregelt über die Templates), sondern vielmehr dynamisch jQuery-Elemente an beliebiger Stelle einsetzen mag.
Im Zuge dieser Überlegung habe ich meinen BBCode-Parser erweitert, sodass ich in einer ersten Version Accordions dynamisch erzeugen konnte. Auf der Suche nach Optimierungsmöglichkeiten bin ich auf die sensationelle PHP-Funktion preg_replace_callback gestoßen. Mit deren Hilfe konnte ich den regulären Ausdruck für den Accordion-Tag vereinfachen und es sogar ermöglichen, dass Accordions beliebig geschachtelt werden können.

„jQuery Accordion/Tab durch BBCode“ weiterlesen

Einfacher als gedacht: Debian Lenny Crontab

Nachdem ich in den letzten Wochen meine Berührungsängste mit Linux immer mehr abgelegt hatte, ist es heuer soweit gewesen: ich habe mich endlich um einen individuellen Cronjob gekümmert. Ursprünglich hielt ich das für eine verdammt komplizierte Kiste und habe da einen großen Bogen drumherum gemacht. Was soll ich sagen: das war ja völlig unnötig.

Nach fleißiger Lektüre dieses Wikipedia-Artikels zu Crontab hatte ich das grundlegende Verständnis intus. Dann nur noch schnell herumgooglen, wie ich unter meinem Debian Lenny die Crons verwalten kann und ab dafür. Das Ergebnis dieses ersten Schrittes ist eine automatisierte Spiegelung der Top 100 des Dofus-Ladders im Militia-Caelestis Projekt. Aber ein reiner Mirror, zudem limitiert auf 100 Plätze wäre ja irgendwie sinnfrei, daher gibt es einige kleine Verbesserungen:

  • Der Ladder-Mirror zeigt „ausgesternte“ Charaktere an (Charaketer, die ihren Namen im Ladder durch Sterne haben ersetzen lassen).
  • Der Ladder zeigt konstant Daten an. Der offizielle Dofus-Ladder setzt gerne mal aus, meist vormittags für mehrere Stunden.

Ab 11:00 vormittags versucht mein Ladder-Script die Daten vom Dofus-Server zu holen. Falls das geklappt hat, werden die angezeigt, wenn nicht (weil der Dofus-Server Probleme bereitet), werden weiterhin die alten Daten angezeigt. Mal sehen, was ich demnächst noch so für tolle Ideen für wiederholt ablaufende Skripte habe 😉

Contentverwaltung olé

Am Wochenende hatte ich mir endlich die Aufgabe zur Brust genommen, das Tool zum Einpflegen der Inhaltsblöcke zu entwickeln. Überraschenderweise ist es auch glatt fertig geworden, da bin ich über mich selbst erstaunt. Wo ich mich normalerweise vom TV, Videos oder meiner Katze ablenken lasse, habe ich zielorientiert mein Werk vollendet. Nun kann ich bequem Inhalte auf verschiedenen Unterseiten meines CMS publizieren.

Und weil mir das noch nicht gereicht hat, habe ich gleich einen BBCode-Tag entworfen, mittels dem ich dynamisch JQuery-Accordions erzeugen kann. Diese Funktion habe ich auch sogleich für meinen ersten, längeren Eintrag im Dofus-Abschnitt der Seite benutzt. Zugegeben, dort ist es möglicherweise übertrieben, aber wen interessiert das schon 😛

Wie eventuell dem geneigten Leser auffällt, folge ich mit meinen Beiträgen keiner Struktur und habe keinen festen Inhalt. Ich würde hier jetzt gerne Serdar Somuncu zitieren, leider fällt mir der entsprechende Spruch nicht mehr ein.In etwa ging es aber so: „Die Form weicht vom Inhalt ab, während der Inhalt nichts mit der Form zu tun hat“. Vermutlich ist das völlig falsch rekonstruiert, ich bin aber für Verbesserungen offen 😉

/Nachtrag: Ich bin mir nun ziemlich sicher, dass das Zitat gar nicht von Serdar Somuncu war, sondern vielmehr von Johann König. Peinlich, Alzheimer, peinlich.

Never ever change a running system oder lebe mit den Konsequenzen.

Wirklich, niemals jemals. Und dann auch niemals die unterliegenden Queries verstecken. Aber erstmal der Reihe nach:

Heute kam mir der Gedanke, dass ich nun endlich mal weg von mysql_ hin zu mysqli_ (bzw. dessen OOP-Variante) migriere. Schließlich hagelt es ab einer der nächsten PHP-Versionen deprecated-Warnings, bis es dann irgendwann ganz rausgenommen wird. Und eh man dann am fertigen Werk alles umkrempelt kann man auch gleich an der unfertigen Baustelle rumdoktorn. Wer hätte es gedacht, die Austauscharbeiten betrugen allerhöchstens eine Stunde. Der Test meines Projektes zeigte zunächst keinerlei ungewöhnliches Verhalten.

„Never ever change a running system oder lebe mit den Konsequenzen.“ weiterlesen