Fallout 4 – Crashmania

Ich bin etwas altmodisch. Ich rechne Preise noch sehr oft in DM um. Einfach nur um heutige Gegebenheiten mit damaligen zu vergleichen. Ich kann mich noch gut daran erinnern, wie ich mir vor Jahren Age of Empires gekauft hatte, kurz nachdem es erschienen war. Für stolze 94,95 DM. Ich musste lange dafür sparen. Die Anlaufstelle, wo ich es mir gekauft hatte, war aus heutiger Sicht nicht die günstigste gewesen, aber ich war durch das Spiel mehr als entschädigt. Beim Spielen von Age of Empires ist mir nicht ein unangenehmer Spielfehler aufgefallen. Oder anders: falls mir einer aufgefallen ist, dann ist er nicht so gravierend gewesen, dass ich ihn mir aus Groll lange gemerkt hätte. Besonders eines meiner aktuellen Spiele ist da der genaue Gegenspieler: Fallout 4.

Beginnen wir mit dem simplen Umrechnen des Preises. Release-Preis war (von diversen Vergünstigungen abgesehen) 60€. Das sind immerhin fast satte 120DM. Für den Preis sollte man sicherlich einiges an Qualität erwarten dürfen, nein?

Ich bin mir natürlich bewusst, dass heutige Spiele wesentlich komplexer und umfangreicher sind, als damalige Spiele, aber ich kaufe mir ein Spiel nur aus einem Grund: ich möchte Spaß beim Spielen haben. Leider kommt dieser beim Spielen von Fallout 4 nicht so richtig auf.

Der Grund dafür ist recht einfach: ich kann kaum einen meiner Spielstände fehlerfrei laden… Vor jeder erfolgreichen Fallout 4 Runde steht eine Tortour, einen ladbaren Spielstand herauszufischen. Denn zu 99% resultiert das Laden meines letzten Spielstandes in einem CTD (Crash to Desktop). Das Spiel ist beendet, hart, ohne Fehlerprotokoll. Da ich recht oft speichere versuche ich dann vorhergehende Spielstände, bis ich einen finde, der noch spielbar ist. Ab dann muss ich natürlich alle bereits durchgespielten Abschnitte neu durchspielen. Klingt nach Spaß, oder?

Heute war es wieder extrem und das ist auch der Grund für diesen Blog-Eintrag. Ich habe allein 1h damit verschwendet um festzustellen, dass mein letzter funktionierender Spielstand ca. 2h (!) zurückliegt. Also 2h nochmal nun bekannte Quests abschließen und Areale säubern, danke Bethesda.

Steam sagt mir, dass ich bereits 90h Spielzeit in Fallout 4 investiert habe. Es ist also zumindest so fesselnd, dass ich immer wieder versuche weiterzukommen. Die Spielzeit meines letzten Spielstandes ist jedoch 3 Tage, 0 Stunden und 40 Minuten. Da ich nur einen Charakter besitze ist die Differenz der beiden Zeiten (~17h) die Zeit, die ich mit dem Wiederholen von bereits durchgespielten Inhalten aufgewendet habe. Und das alles nur, weil ich ewig alte Spielstände benutzen muss, da die aktuelleren einfach nicht zu laden sind. Ich frage mich iummer öfter, ob sich die 60€ für den Spaß, den ich bis jetzt bei Fallout 4 hatte, gelohnt haben. Ganz ehrlich, der Pegel sinkt stetig…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.